Sie sind hier: Ehrenamt / Bereitschaften

Bereitschaften

Die Bereitschaft ist eine Gemeinschaft innerhalb eines Ortsvereins. Die Aufgaben einer Bereitschaft sind Sanitätsdienste bei verschiedenen Sportveranstaltungen, bei Veranstaltungen in den Gemeinden und Städten. Durchführen von Blutspendeaktionen, von Altkleidersammlungen und Haus und Straßensammlungen. Ausbildung der Bevölkerung in Erster-Hilfe und Sofortmaßnahmen. Durchführen von Wettbewerben, Seniorenbetreuung. Mitwirkung im Katastrophenschutz, Unterstützung des Rettungsdienstes und vieles mehr. Selbstverständlich kommt auch der kameradschaftliche Teil nicht zu kurz.

Einsatzgruppe Bereitschaft

Die Einsatzgruppe Bereitschaft ist die kleinste Einsatzformation, die aus mindestens 2 Einsatzkräften besteht, und mit einem Bereitschaftsfahrzeug ausgestattet ist. Die Gruppe wird über Funkmeldeempfänger alarmiert und muß nach max 15 Min. ausrücken.
In den jeweiligen Bereitschaften gibt es 2 verschiedene Dienstzeiten. 12 Std.Nacht 18.00 - 6.00 sowie am Wochenende rund um die Uhr.
Die hautpsächliche Aufgabe der Gruppe ist die Durchführung von sanitätsdienstlichen Maßnahmen bei örtlichen Einsätzen der Feuerwehr, ausserdem unterstützt sie den Rettungsdienst.

Schnelleinsatzgruppe

Unter einer Schnelleinsatzgruppe versteht man eine Gruppe aus medizinisch und technisch ausgebildeten Einsatzkräften.
Die Gruppe unterstützt den Rettungsdienst bei größeren Schadensfällen und bei einem Massenanfall von Verletzten, sie schließt die Lücke zwischen dem Rettungsdienst und Katastrophenschutz.Die Gruppe ist nach vorgegebenen Richtlinien organisiert. Sie ist ausgestattet jeweils mit einen Schnelleinsatzfahrzeug mit und ohne Trageeinrichtung.
Die Gruppe wird über Funkmeldeempfänger alarmiert und muß nach max. 15 Min ausrücken. Beim Kreisverband Ludwigsburg gibt es 5 Schnelleinsatzgruppen, die rund um die Uhr bereit sind.