Sie sind hier: Angebote / Sozialarbeit / Betreutes Wohnen

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Schmid

Tel: 07141/121-231
oder -238

schmiddrk-ludwigsburg.de

Ihre Ansprechpartnerin

Brigitte Funk

Tel: 07141/121-231

funkdrk-ludwigsburg.de

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin

Edwina Herbst

Tel: 07141/121-231

Herbstdrk-ludwigsburg.de

Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Käfer-Steiner

Tel: 07141/ 121-231

kaefer@drk-ludwigsburg.de

Ihr Ansprechpartnerin

Carmen Specht

Tel: 07141/ 121-231

spechtdrk-ludwigsburg.de

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Triller

Tel: 07141/121-231

triller@drk-ludwigsburg.de

Ihre Ansprechpartnerin

Carola Grill

Tel: 07141-121-231

grilldrk-ludwigsburg.de

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit psychischer Erkrankung

Das Ambulant Betreute Wohnen ist ein Angebot für Menschen mit psychischer Erkrankung. Betreute Wohngruppen gibt es beim DRK- Kreisverband Ludwigsburg e.V. seit 1984.

Betreutes Wohnen heißt, dass Menschen mit einer psychischen Erkrankung allein, zu zweit oder in einer Wohngemeinschaft leben und dabei kontinuierlich von Sozialarbeitern/ Sozialpädagogen, z.T. mit Zusatzausbildungen, betreut werden.

Der DRK - Kreisverband Ludwigsburg e.V. bietet Betreuung für psychisch erkrankte Menschen:

  • In der eigenen Wohnung
  • In der eigenen Familie
  • In einer Wohngruppe
  • In einer Wohngruppe für Menschen, die langfristig zusammen leben möchten

Ziel des Ambulant Betreuten Wohnens ist die Erlangung größtmöglicher Selbstständigkeit, die Unabhängigkeit von stationärer Hilfe, die soziale Integration der zu Betreuenden, insbesondere die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, durch die Aktivierung eigener Ressourcen.

Wir beraten, begleiten, unterstützen und fördern psychisch erkrankte Menschen z.B. bei:

  • Erhalt von Wohnraum, im Bedarfsfall Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Sicherung wirtschaftlicher Grundlagen, z.B. ALG II und Grundsicherung
  • Gestaltung des Tagesablaufs
  • Suche und Erhalt von Arbeits- und beschäftigungmöglichkeiten sowie Rehabilitationsmaßnahmen.
  • Gestaltung sozialer Kontakte
  • Arzttermine


In einem Hilfeplan werden die individuellen Ziele gemeinsam festgelegt und immer wieder gemeinsam überprüft und angepasst. Die Dauer der Betreuung ist individuell unterschiedlich.